CDU unterstützt Dominik Stadler bei der Bürgermeisterwahl

 

Nach der Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbands am Montag (2.) steht fest: Der parteilose Bürgermeisterkandidat Dominik Stadler erhält die volle Unterstützung der Babenhäuser Christdemokraten. „Auch wenn es für manchen überraschend kommen mag, dass die Babenhäuser CDU keinen Politiker aus den eigenen Reihen, sondern einen unabhängigen und parteilosen Kandidaten präsentieren wird: Die Entscheidung im Vorstand stand spätestens zu dem Zeitpunkt fest, als wir erste Gespräche mit Herrn Stadler geführt hatten“, so die klare Positionierung der Vorsitzenden im Stadtverband, Heidrun Koch-Vollbracht. Der 38jährige Polizeioberkommissar und Familienvater Dominik Stadler aus der Kernstadt wird den SPD-Amtsinhaber Achim Knoke am 27. September 2020 herausfordern. Dieser hat bereits bekanntgegeben, für seine Wiederwahl zu kandidieren.

„Ich freue mich über den mutigen Schritt der CDU, keinen eigenen Kandidaten aufzustellen und mich als unabhängigen, parteilosen Kandidaten unterstützen zu wollen“, sagte Stadler im Rahmen seiner Vorstellung in der Mitgliederversammlung. Er wolle insbesondere Bürgernähe suchen und die Stadt nach vorne bringen, jedoch frei von Parteizwängen.

Die CDU ist sich sicher, dass es ein großer Vorteil sein wird, dass Herr Stadler als parteiloser Kandidat in den politischen Gremien überparteilich arbeiten kann. Sie betont, dass damit die künftigen Herausforderungen in Babenhausen umso besser zu bewältigen sind, je mehr die politischen Parteien an einem Strang ziehen. „Den Wandel gestalten“, mit diesem Motto ist die CDU aus der letzten Kommunalwahl als stärkste Fraktion hervorgegangen. „Seitdem lassen wir Worten Taten folgen. Dazu gehört auch, bei der Bürgermeisterwahl auf den richtigen Kandidaten zu setzen – selbst wenn dieser kein Parteimitglied ist.“

Schnell habe die CDU in gemeinsamen Gesprächen festgestellt, dass Dominik Stadler gute Voraussetzungen für dieses Amt mitbringt. „Wir sind überzeugt davon: er kann Bürgermeister in Babenhausen! Er hat klare Vorstellungen, wie er die Zukunft unserer Stadt gestalten will, er ist selbstbewusst, hat Durchsetzungsvermögen, bezeichnet sich aber auch als echten Team-Player. In der Bewertung der wichtigsten Aufgaben und Ziele für die Entwicklung unserer Stadt haben wir eine große Übereinstimmung gefunden. Das 100prozentige Wahlergebnis aus der Mitgliederversammlung ist ein klares Signal.“

Abschließend gilt für Heidrun Koch-Vollbracht ein weiterer, wichtiger Aspekt zu erwähnen: „In erster Linie ist der Bürgermeister Chef im Rathaus, der städtischen Verwaltung. Und nur eine funktionierende und mit Freude arbeitende Verwaltung kann ihre Arbeit zum Wohle der Stadt erfüllen. Viel Erfolg, Dominik Stadler, bei der Wahl zum Bürgermeister von Babenhausen!“