„Babenhausen – Alle Generationen in einer Stadt“

4. Februar 2016

„Kommunalpolitik für Familien – von der Unterstützung von Kindern und Jugendlichen bis hin zur älteren Generation – ist ein Handlungsschwerpunkt der Babenhäuser CDU“, schreiben die Christdemokraten in einer Stellungnahme. Für ihre kommunalpolitische Arbeit hat die Union ein klares Leitbild gezeichnet: „Die Familie ist die Grundlage unserer Gesellschaft. Jede Generation kann etwas für die andere tun, alle können voneinander lernen, profitieren und gemeinsamen Interessen nachgehen. Das gemeinsame Tun steht im Vordergrund, das Alter spielt dabei keine Rolle.“

Um dieses gemeinsame Tun erlebbar zu machen, bedarf es nach Auffassung der CDU auch einer vielschichtigen und guten Vereinsarbeit in Babenhausen, „denn die Vereine sind die Stützen unserer Gesellschaft“. Die Babenhäuser Ehrenamts-Agentur solle ausgebaut und hier zunehmend eine verbindende und koordinierende Funktion für die soziale und kulturelle Arbeit, für das bürgerschaftliche Engagement und das Vereinslebens übernehmen. Vereinsleben brauche Platz und Raum. „Der Erhalt und der Ausbau der Bürgerhäuser und Hallen liegen uns am Herzen, denn dies sind Treffpunkte für alle Generationen.“

Familien sollen sich in Babenhausen wohlfühlen. Sie sollen bezahlbaren Wohnraum finden und Erlebnisfaktoren wie Natur, Sport und Kultur genießen können. „In Sachen Wohnraum wird die Entwicklung der Kaserne eine bedeutende Rolle spielen. Denn insbesondere dort besteht die große Chance, vorhandenen und neuen Wohnraum zu attraktiven Preisen zu entwickeln.“ Ein besonderes Augenmerk will die CDU künftig auf die Jugendlichen in der Stadt legen. „Unsere Bürgerbefragung im vergangenen Jahr hat uns aufgezeigt, was den Jugendlichen in Babenhausen fehlt. Und die jungen Leute aus unseren Reihen bestätigen unsere Erkenntnis, dass wir die Stadt künftig mehr nach dem Wünschen und Bedürfnissen der Jugendlichen gestalten müssen.“

Kommentare sind geschlossen.